Jetzt neue Beteiligung am Solarpark Alten-Buseck - Zeichnungsfrist endet am 22.03.2020

Mit dem Solarpark Alten-Buseck errichtet die Sonnenland eG eine weitere größere Solaranlage zur regionalen Stromerzeugung. Die dort erzeugte Energie wird direkt vermarktet und in der Region genutzt. Somit schafft der Solarpark Alten-Buseck einen Beitrag zur Selbstversorgung der Region und zur regionalen Wertschöpfung.

Zur Förderung der Direktvermarktung des erzeugten Solarstroms werden die Kunden von SonnenlandStrom, dem Stromtarif der Sonnenland eG, an dem Projekt bevorzugt beteiligt. Sie erhalten eine um 1,0 Prozent höhere Verzinsung ihres Projektdarlehens. Bei der Erwirtschaftung des Ertrags nach Gutachten beträgt der erwartete Zins für die direkte Projektbeteiligung 2,0%. Die Verzinsung erfolgt ansonsten dynamisch, d.h. die Projektbeteiligten werden am Mehr- oder Mindererfolg des Solarparks beteiligt.

Das Beteiligungsmodell wurde unter großer Nachfrage bereits bei den Solarparks Oppenrod (Buseck, 2019), Attenberg (Buseck, 2014), Albach (Fernwald, 2013) und Buchenberg (Staufenberg, 2012) angewendet. Die Beteiligungskontingente waren jeweils schnell vergriffen; alle Prognosen wurden dank konservativer Auslegung bisher stets mehr als erfüllt.

Der Zeichnungszeitraum für das Beteiligungsangebot endet am 22.03.2020 (Eingang der Beteiligungserklärung).

Wer detaillierte Beteiligungsunterlagen erhalten möchte, kann diese durch formlose Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe der vollständigen Adresse anfordern. Sonnenland sendet dann alle benötigten Informationen und Verträge zu. Wie auch bei den vorausgehenden Projekten ist eine breite Bürgerbeteiligung angestrebt. Insgesamt stehen rund 260.000 Euro zur Bürgerbeteiligung zur Verfügung. Die Beteiligungshöhe ist grundsätzlich nicht beschränkt, aber bei Überzeichnung werden die Beteiligungswünsche ausgleichend limitiert.

Neue Beteiligung am Solarpark Oppenrod kann bis 30.11.2019 gezeichnet werden

Nach den Beteiligungen an den Solarparks Kernberg, Staufenberg, Fernwald und Attenberg nimmt die Sonnenland eG nun den fünften Solarpark in Angriff. Der Gesetzgeber hat eine fest planbare Einspeisevergütung für Freiflächenanlagen nur noch bis Anlagengrößen von 750 kWp gestattet. Deshalb wird im November 2019 mit dem Bau eines „kleinen“ Solarparks in Oppenrod in dieser Größe begonnen mit dem Ziel, diesen noch in 2019 kaufmännisch in Betrieb zu nehmen. Wegen langer Lieferzeiten der kombinierten Trafo- und Übergabestation kann der Strom dann ab ca. März 2020 fließen.

Ab sofort können sich interessierte Mitbürger der Region an dem Projekt nach dem bewährten Konzept der Sonnenland eG, bestehend aus Mitgliedschaft und direkter Projektbeteiligung beteiligen.

Wer detaillierte Beteiligungsunterlagen möchte, kann diese formlose Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe von vollständiger Adresse anfordern. Sonnenland sendet dann alle benötigten Informationen und Verträge zu. Wie auch bei den vorausgehenden Projekten ist eine breite Bürgerbeteiligung angestrebt, sodass bei einem zu großen Interesse an der Vergabe von Anteilen ggf. einzelne Beteiligungswünsche in der Höhe begrenzt werden müssen. Insgesamt stehen rund 300.000 Euro zur Bürgerbeteiligung zur Verfügung. Bei der Erwirtschaftung des Ertrags nach Gutachten beträgt der erwartete Zins für die direkte Projektbeteiligung 2,0% und kann in Abhängigkeit vom Erfolg der Anlage variieren. Für Kunden unseres SonnenlandStroms gibt es einen Bonuszins von 1,0% per anno oben drauf. Die Zeichnungsfrist für Beteiligungswünsche endet am 30.11.2019.

 

Einladung zur Generalversammlung am Donnerstag, den 06.06.2019 in der Rahberghalle in Buseck-Oppenrod

Liebe Mitglieder und SonnenlandStrom-Kunden unserer Sonnenland eG,

zur ordentlichen Generalversammlung unserer Genossenschaft laden wir für

Donnerstag, den 06.06.2019, um 19:00 Uhr

in die Rahberghalle in Buseck-Oppenrod, Beethovenstraße 3, 35418 Buseck

herzlich ein.

Einlass ist ab 18:30 Uhr. Getränke und Imbiss sind vorbereitet.

Sonnenland eG gewinnt als Teil der Bürgerwerke den Deutschen Engagementpreis

Eine Auszeichnung des Bündnis für Gemeinnützigkeit und des Bundesfamilienministereriums

Buseck, 11.12.2017 - Der diesjährige Deutsche Engagementpreis in der Kategorie „Leben bewahren“ wurde am 05. Dezember an die Bürgerwerke verliehen. Als eine der über 70 an den Bürgerwerken beteiligten Energiegenossenschaften darf sich auch die im Landkreis Gießen ansässige Sonnenland eG über die renommierte Auszeichnung freuen.

SonnenlandStrom über die Bürgerwerke eG

SonnenlandStrom-Logo

Neben der Erzeugung von regenerativem Strom versorgt die Sonnenland eG nun auch Bürger mit Strom aus 100% Erneuerbaren Energien.Wir wollen mithelfen, dass Bürger ihre Energieversorgung selbst in die Hand nehmen und diesen zu 100% aus erneuerbaren Energien decken. Um dieses Ziel zu erreichen haben wir uns im Juni 2015 der Bürgerwerke eG angeschlossen. In der Bürgerwerke eG sind derzeit bundesweit 47 Energiegenossenschaften vereint. 

Versorgen Sie sich mit SonnenlandStrom und werden Sie Teil der wachsenden Bewegung der Bürgerenergie!

Hier mehr erfahren und wechseln!

 Bürgerwerke Logo